Archive for the ‘Tatoos’ Category

US Cars – Hot Rods

Wer hat Sie nicht schon einmal gesehen – diese auffälligen US-Cars, Hot Rods genannt? Diese Strassenkreuzer aus den 1930er und 1940er Jahren bestechen durch ihr auffallendes Design. Es handelt sich dabei um speziell modifizierte (getunte), meist US-amerikanische Autos. Also nicht um 08/15-Autos, sondern um ganz besondere Fahrzeuge.

Ihre Anhänger wissen, was sie an Ihnen haben. Abgesehen vom tollen Aussehen bieten diese US-Cars viel Innenraum und sind oftmals mit diversen Extras ausgestattet. Der Phantasie sind dabei nahezu keine Grenzen und die US Cars lassen sich weiter aufmotzen und tunen. Es gibt immer wieder zahlreiche Veranstaltungen, auf denen sich die Besitzer und die Fans der Hot Rods treffen und Ihre Erfahrungen miteinander austauschen, um Neuigkeiten zu bestaunen und sich am Anblick dieser tollen Vehikel zu erfreuen.

Viele entscheiden sich dann auch – bei entsprechend vorhandenem Platz – diese Fahrzeuge zu sammeln. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, daß manche eine umfangreiche Sammlung davon besitzen, deren Wert zudem von Jahr zu Jahr steigt. Der Originalmotor der Hotrods ist zumeist durch ein leistungsstarkes V8-Aggregat ersetzt, das sämtliche Erfordernisse erfüllt. Zum Begriff „Hot Rod“ gibt es keine klare Herkunftsquelle. Vermutlich stammt dieser Begriff von „Hot Roadster“. Auch wird vermutet, daß es sich dabei um eine Ableitung technischer Begriffe wie Rod (Pleuelstange), etc. handeln könnte.

Ursprünglich wurden diese US-Cars von amerikanischen Jugendlichen preiswert umgebaut, um sich damit spannende Rennen liefern zu können (Drag Racings). Auch heute noch liefern sich Könner sogenannte Hot Roddings. Bevorzugt wurden Marken wie Ford, die sich besonders gut umbauen und gestalten liessen. Beim Tuning unterscheidet man z.B. Chopping (niedriger setzen des Autodachs, dadurch bessere Beschleunigung und geringerer Luftwiderstand), Sectioning (dabei wird aus dem Fahrzeug ein horizontaler Streifen entfernt), Cleaning (Demontage von allem, was Luftwiderstand leisten könnte, also sämtlichen Kleinteilen wie Spiegel, Zierleisten, etc.), Lowering (Tieferlegen der Karosserie), Channeling (Absenkung der Karosserie über den normalen Rahmen mittels Schweissung).

Abgesehen von diesen vielen Details – ein Hot Rod ist für denjenigen, der dieses US-Car besitzt oder auch nur ansieht, ein wirkliches Glanzstück. Mit viel glänzend poliertem Chrom oder auch Alu! Eine wahre Augenweide…

Tattoos

Wer hat sie nicht schon bestaunt? Unsere Zeitgenossen mit Tattoos ziehen die Blicke einfach unwillkürlich auf sich. Egal ob es um ein dezentes, kleines, eher verstecktes „Kleinkunstwerk“ handelt, oder ob der Träger sich sozusagen als „wandelndes Gesamtkunstwerk“ darstellt – diese kunstvollen Bilder auf menschlicher Haut erwecken in jedem von uns die unterschiedlichsten Gefühle.

Bei kleineren Tattoos gehen die Meinungen kaum auseinander. Eine zierliche Rose auf der Schulter einer Frau oder im Bereich des Dekolletes oder des verlängerten Rückens erwecken Bewunderung und Sehnsüchte.

Wenn es sich dann um grössere Kunstwerke handelt, gibt es von Mensch zu Mensch unterschiedliche Ansichten.

Während manche sich davon angezogen fühlen, fühlen sich andere abgestossen.

Tatsache ist jedoch, daß die Fangemeinde der Tattoo-Anhänger ständig wächst. Vor allem bei der Generation aus den „Rebellen-Jahren“, also der beginnenden sexuellen Befreiung und auch bei den Jungen gilt es als in und hip, sich ein oder mehrere Tattoos zuzulegen.

Worauf dabei immer zu achten ist: sich bei einem seriösen Tätowierer, der peinlichst auf Sauberkeit und Hygiene achtet, verschönern zu lassen. Das Ambiente sagt schon einmal viel darüber aus, wie ein Künstler arbeitet. Auch sein eigenes Aussehen und die Tattoos, die er selbst trägt.

Checken Sie also auf jeden Fall vor Beginn die Umgebung, den Tattoo-Künstler selbst und lassen Sie sich auch Fotos zeigen und bestaunen Sie die bereits vorhandenen Kunstwerke eventuell an anwesenden Kunden.

Vertrauen Sie Ihrem Gefühl – wenn Sie sich wohl fühlen, dann ist die Prozedur des Tätowierens weitaus weniger schmerzhaft als angenommen.

Beginnen Sie vielleicht mit einem ganz kleinen Tattoo und entscheiden Sie dann, ob Sie sich weitere Tätowierungen machen lassen.

Vergessen Sie dabei auch nicht, daß grossflächige Verschönerungen oftmals mit höherem Alter nicht mehr so schön aussehen wie zuvor, bedingt durch die natürliche Erschlaffung der Haut.

Sollten Sie eines Tages davon Abstand nehmen, so können Sie diese „Verzierungen“ allerdings in der heutigen Zeit auch mit Laser wegoperieren lassen, wobei aber natürlich mit Hautveränderungen zu rechnen ist und die Haut nicht mehr so aussehen wird wie zuvor.

Und nicht zuletzt: lassen Sie sich inspirieren! Finden Sie das Motiv, das zu Ihnen und Ihrem Lebensstil passt und das Sie zu einem unverwechselbaren Menschen macht!

SummerStyle theme is brought to you by Quasargaming.com online slot games such as Book of Ra, Sizzling Hot Deluxe and Lucky Ladys Charm

Autoteile, Reisen, Auktionen, Impressum