Warning: Attempt to modify property of non-object in /home/.sites/865/site186/web/wp-content/themes/SummerStyle/includes/widgets/tweets.php on line 17 Hitchcock (Originaltitel: Hitchcock) | Veranstaltungen in Österreich und Deutschland

Hitchcock (Originaltitel: Hitchcock)

Filmdauer: 98 Minuten
Erscheinungsjahr: 2012
Besetzung: Anthony Hopkins (Alfred Hitchcock), James D’Arcy (als junger Anthony Hopkins), Helen Mirren (Alma Reville Hitchcock), Scarlett Johansson (Janet Leigh), Jessica Biel (Vera Miles), Danny Huston (Whitfield Cook), Toni Collette (Peggy Robertson), Ralph Macchio (Joseph Stefano), Michael Stuhlbarg (Lew Wasserman), Kurtwood Smith (Geoffrey Shurlock), Michael Wincott (Ed Gein, der Serienmörder), Wallace Langham (Saul Bass), Richard Portnow (Barney Balaban), Josh Yeo (John Gavin), Paul Schackman (Bernard Herrmann), Richard Chassler (Martin Balsam)

Regie: Sacha Gervasi
Filmmusik: Danny Elfman
FSK: ab 12 J.

Jeder hat schon einmal einen Film von Alfred Hitchcock gesehen. Er war ein wahrer Meister seines Genres und verstand es wie kein anderer zu seiner Zeit, eine spannende Geschichte auch psychisch dem Zuseher so nahe zu bringen, daß dieser quasi mit den Protagonisten mitlebte. Vor allem die gruselige Duschszene in „Psycho“ ist hinreichend bekannt – wer hat nicht schon daran gedacht, wenn er unter der Dusche stand? ;-)
Der Kinofilm „Hitchcock“ basiert auf der Biografie des Regisseurs „Alfred Hitchcock and the Making of Psycho“ (Stephen Rebello; Übers.: Alfred Hitchcock und die Entstehung von Psycho).
In anschaulicher Weise wird vermittelt, wie „Hitch“, (Anthony Hopkins, der ironischer- und treffenderweise auch in Hitchcocks Meisterwerk „Psycho“ als junger Mann die Hauptrolle gespielt hat), wie er von seiner Frau Alma Reville (dargestellt von Helen Mirren, grandios und witzig!) liebevoll-ironisch genannt wird, nach der Lektüre von Robert Blochs Roman unter Einsatz seines Vermögens allen Neidern und Unkenrufen zum Trotz seinen Lebenstraum verwirklichte. Gleichzeitig erhält man Einblick in Hintergründe, die auf der Lebensgeschichte des Serienmörders Ed Gein beruhen und das psychisch gestörte Verhältnis des Frauenmörders zu seiner Mutter aufzeigen. Auch die Beziehung von Hitchcock zu Frauen, den Hauptdarstellerinnen seiner Filme und vieles andere mehr wird in diesem Kinofilm gezeigt.
Bemerkenswert auch die Darstellung von Janet Leigh (Scarlett Johansson, keine einfache Rolle) und Hitch als „Dirigent“ bei der Premiere seines Films. Nicht nur für Fans von Psycho, Vertigo, Die Vögel & Co empfehlenswert. Spannendes und witziges Kinovergnügen!

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

SummerStyle theme is brought to you by Quasargaming.com online slot games such as Book of Ra, Sizzling Hot Deluxe and Lucky Ladys Charm

Autoteile, Reisen, Auktionen, Impressum